Expressive Farb-Heimatszenarien

Bei den Werken handelt es sich um großformatige Acryl-Bilder mit verschiedenen Spachtel- und Collage-Techniken, eingebunden werden auch Materialien wie Sand oder Blattsilber. Der Sand stammt übrigens von ihrem Lieblingsstrand, es ist ein Ort,
an dem sie sich geborgen fühlt. Monika Mendat kann und möchte sich nicht in die Schemata und Schubladen schulakademischer
Begrifflichkeiten pressen lassen. Und doch lässt sich eine klare Handschrift in all ihren Bildern erkennen: ihre eigene, ur-persönliche.

 

Da gibt es zum einen diese vertikale Impulsivität und eine sehr expressive Farbigkeit. Zum anderen glimmt aus allen Bildern etwas Spontanes, etwas Leichtes, als wären ihre Werke nicht in vielen Malgängen, sondern in einem einzigen Augenblick entstanden, sozusagen eine Art Momentaufnahme. Zu den Entwürfen